1.FC Neubrandenburg 04
  • Aktion

  • Vorbereitungen auf Hallenturniere laufen auf Hochtouren

    Von Katharina Berner | 5.Dezember 2016

    schulle

    Die erste Halbserie in der Frauen-Regionalliga und in der B-Juniorinnen-Bundesliga ist gerade mal ein Tag Geschichte, da freuen sich beide Teams schon wieder auf das nächste Highlight. Am 17. (B-Juniorinnen) und 18. Dezember (Frauen) lassen die Vier-Tore-Städterinnen das Spieljahr 2016 mit ihren sehr gut besetzten eigenen Hallenturnieren ausklingen.

    „Derzeit laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, die Vorfreude ist schon da vor allem nach den tollen Ergebnissen zuletzt draußen“, erklärt B-Juniorinnen-Trainerin Katharina Berner.

    Die Teilnehmerfelder stehen fest. Zugesagt zum mittlerweile schon 6. Hüneke-Cup für B-Juniorinnen haben neben zwei Gastgeber-Teams unter anderem auch die beiden Bundesliga-Konkurrenten Hertha Zehlendorf und Union Berlin. Des Weiteren sind noch der Niedersachsenligist PSV Grün-Weiß Hildesheim, die U 17-Juniorinnen von RB Leipzig, Beroline Mitte Berlin und der PEnzliner SV zu Gast. Spielbeginn in der Sporthalle Adlerstraße ist Sonnabend, der 17.12. ab 10 Uhr. „Wir haben noch die ein oder andere Rückantwort offen, eigentlich wollten wir mit zehn Teams spielen“, so Berner, die mit ihrem Team gern den Titel aus dem Vorjahr verteidigen möchte.

    Einen Tag später haben die Regionalliga-Frauen des 1. FC Neubrandenburg 04 ebenfalls ein starkes Teilnehmerfeld zusammengestellt. Titelverteidiger ist hier die Regionalliga-Konkurrenz vom BSC Marzahn. Zudem haben noch zwei Teams des polnischen Erstligisten Olimpia Szczecin zugesagt. Ebenfalls mit am Start aus der Region der SV Einheit Strasburg, die TSG Neustrelitz und eine Spielgemeinschaft der SG 03 Ludwigslust/Grabow und dem Hagenower SV. Beginn am 4. Advent ist ebenfalls 10 Uhr in der Sporthalle Adlerstraße.

    Für das leibliche Wohl mit vielen vorweihnachtlichen Leckereien hat der Verein ebenfalls gesorgt wie auch fürs Drum-Herum. Tombola und Neunmeter-Shoot-Out sind schon Stammgäste im Rahmenprogramm.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Sieg und Niederlage für FCN-C-Juniorinnen

    Von Katharina Berner | 4.Dezember 2016

    img-20161204-wa0027 img-20161204-wa0026

    Eine bittere 0:1-Niederlage gegen den FC Pommern Stralsund und ein anschließendes 7:0 gegen Gastgeber Greifswalder FC, so lautete die Bilanz der FCN-C-Juniorinnen  vom 5. und in diesem Jahr letzten Turnierspieltag der B-Juniorinnen-Verbandsliga.

    Gerade die Niederlage im ersten Spiel schmerzte, war sie doch vermeidbar. „Wir hatten spielerisch mehr im Köcher, mussten uns am Ende aber cleveren Stralsunderinnen beugen“, resümierte FCN-Trainerin Ria-Therese Pein. Ärgerlich aus FCN-Sicht: Beim Stand von 0:0 traf Dania Carina Beuth nur den Pfosten.

    Im zweiten Spiel gegen Greifswald lief es dann deutlich besser. Dreimal Merle Caanitz sowie Alia Baltzer, Nele Kaatz, Vanessa Rist und Dania Carina Beuth  machten den 7:0-Erfolg perfekt.

     

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Frauen landen phänomenalen 8:1-Heimerfolg gegen Babelsberg

    Von Katharina Berner | 4.Dezember 2016

    Neubrandenburg. Besser hätte das Spieljahr 2016 auch für die Regionalliga-Frauen des 1. FC Neubrandenburg 04 nicht zu Ende gehen können. Daheim fegten sie Aufsteiger FSV Babelsberg 74  vor gut 80 Zuschauern mit einem unglaublichen 8:1 vom Platz. Damit revanchierten sich die Vier-Tore-Städterinnen auch für das 1:1 im Hinspiel.

    „Wir sind mehr als zufrieden. Grad in der zweiten Hälfte haben wir viel Druck nach vorn aufgebaut und uns mit sechs weiteren Treffern belohnt.“, meinte Co-Trainer Marcus Nolte, der in Abwesenheit des krankheitsbedingt fehlenden Chef-Coach Marcus Henning, das Team allein coachte. Wie schon beim 3:0 gegen Beelitz in der Vorwoche ragte die erst 16-jährige Lea Krüger wieder heraus, erzielte allein vier Buden. Mit einem Doppelpack legte „Krügi bereits in Hälfte eins den Grundstein. Rabea Weglowski mit einem Doppelpack sowie Lisa Wolkner und Antje Wagner machten den dritten Pflichtspielsieg in Folge perfekt. In der Tabelle zogen die Vier-Tore-Städterinnen an Leipzig vorbei, überwintern auf Rang acht.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    B-Juniorinnen gewinnen bei Union Berlin 3:1

    Von Katharina Berner | 4.Dezember 2016

     

    20161203_154422Neubrandenburg. Besser hätte das Spieljahr 2016 für die B-Juniorinnen  des 1. FC Neubrandenburg 04 nicht zu Ende gehen können. Die U 17 von Trainerin Katharina Berner gewann beim Tabellenschlusslicht 1. FC Union Berlin dank einer phänomenalen Anfangsphase 3:1,

    Dementsprechend herrschte im weiblichen FCN-Lager Zufriedenheit. „Ich bin so unglaublich stolz auf diese Mannschaft. Wir schließen das Jahr 2016 mit einer positiven Bilanz (fünf Siege, zwei Remis, vier Niederlagen) ab, das war vor der Saison so nicht zu erwarten“, resümierte FCN-B-Juniorinnen-Trainerin Katharina Berner überglücklich. Bei den Eisernen aus der Bundeshauptstadt legten die Gäste auf dem Weg zum zweiten Auswärtsdreier in dieser Spielzeit wie die Feuerwehr los. Nach zwölf Minuten hieß es dank Doppeltorschützin Maleen Luise Jankowski und Kapitän Viviane Schönherr schon 3:0. Einziger Makel anschließend, weitere Chancen wurden vergeben, der Sack somit nicht vorzeitig zu gemacht und so kam Union Mitte der zweiten Hälfte noch zum 1:3-Anschlusstreffer. „ Es war nach der tollen Anfangsphase danach zwar nicht unsere beste Saisonleistung, aber trotzdem haben wir am Ende verdient gewonnen“, meinte die FCN-Trainerin.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Frauen und B-Juniorinnen mit letzten Punktspielen in diesem Jahr

    Von Katharina Berner | 2.Dezember 2016

    Zum Jahresabschluss auswärts ran, müssen die B-Juniorinnen. In der Bundesliga geht es zum 1.FC Union Berlin. Das Hinspiel endete trotz Chancenplus für den FCN mit 1:1. „Union steht am Tabellenende und muss gewinnen um noch Chancen auf den Klassenerhalt zu haben. Sie werden uns sicher alles abverlangen. Wir müssen noch einmal alle Kräfte mobilisieren,“weiß FCN-Trainerin Katharina Berner um die schwere der Aufgabe. Anstoß in Berlin ist 14 Uhr.

    Am Sonntag ebenfalls gegen den Tabellenletzten der Liga , gehen die FCN-Frauen zum letzten Mal in diesem Jahr auf Punktejagd. Zu Gast auf dem Ligaplatz ist dann der FSV Babelsberg. „Nach dem Sieg am letzten Wochenende wollen wir noch einmal nachlegen und uns auch diese wichtigen Punkte sichern“, so Coach Marcus Henning.  Anstoß ist 13 Uhr.

    Bereits am Samstag um 9 Uhr reisen die C-Juniorinnen zum letzten Spieltag des Jahres nach Greifswald. Dort treffen sie auf Pommern Stralsund und den Greifswalder SV.

     

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    FCN-Frauen landen zweiten Heimdreier

    Von Katharina Berner | 27.November 2016

    Neubrandenburg. Vor der tollen Zuschauerkulisse von knapp 100 Zuschauern ist den Regionalliga-Frauen des 1. FC Neubrandenburg 04 ein big point im Kampf um den Klassenerhalt gelungen. Gegen den direkten Konkurrenten Blau-Weiß Beelitz gelang den Vier-Tore-Städterinnen ein 3:0-Erfolg.

    Dabei avancierte das Zimmer 401 des Sportinternats am Badeweg zum Matchwinner in dieser Begegnung. Lea Krüger mit einem Doppelpack in den ersten 15 Minuten und Zimmerkollegin Cosima Günther (71.) nach Vorarbeit von Krüger sorgten gegen den die Brandenburgerinnen für ausgelassenen Torjubel. „Wir haben in den letzten vier Partien in der Regionalliga dreimal äußerst knapp verloren, jetzt haben sich die Mädels endlich mal wieder belohnt, und noch dazu gegen einen direkten Konkurrenten, das war doppelt wichtig“, war FCN-Trainer Marcus Henning vom letzten Hinrundenspiel begeistert In der Tabelle liegt das Team des Trainergespanns Henning/Nolte nun vier Zähler vor einem Abstiegsplatz.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    C-Juniorinnen geben sich in Bergen keine Blöße

    Von Katharina Berner | 27.November 2016

    kira nele

    Bergen. Immer besser in Schwung kommen in der B-Juniorinnen-Verbandsliga die C-Juniorinnen des 1. FC Neubrandenburg 04. Am 4. Turnierspieltag feierten die Gäste in Bergen die Saisonsiege Nummer vier und fünf. Zum Auftakt schlugen sie die im Schnitt eineinhalb Jahre älteren Mädchen vom Kalkhorster SV mit 4:0 anschließend gab es gegen den Gastgeber PSV Bergen ein 8:0 zu feiern. „Stellenweise sind wir ein gutes Tempo gegangen, haben uns auch zahlreiche Möglichkeiten herausgespielt. Wenn wir noch etwas konsequenter vor dem gegnerischen Tor agiert hätten, hätten die Siege durchaus noch höher ausfallen können“, resümierte FCN-Trainerin Ria-Therese Pein.

    Gegen Kalkhorst taten sich die Vier-Tore-Städterinnen zunächst schwer, lediglich Dania Carina Beuth brach in Hälfte eins den Bann. Nach dem Seitenwechsel avancierte die quirlige Nele Kaatz mit einem lupenreinen Hattrick zur Matchwinnerin. Etwas leichter fiel es den Gästen in Partie zwei. Die mit einer Spielerin weniger angetretenen Rüganerinnen, waren von Anfang an überfordert, konnten sich vor allem bei ihrer Keeperin bedanken, dass es nicht zweistellig wurde. Die FCN-Tore markierten Merle Caanitz, Nele Kaatz (beide jeweils 2), Smilla Schadewald, Emma Knitter, Alia Baltzer und Paula Raschke.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    FCN-B-Juniorinnen daheim weiter ungeschlagen – 4:0-Erfolg gegen Hamburger SV

    Von Katharina Berner | 27.November 2016

    team

    Neubrandenburg. Der Hamburger SV hat sich in dieser Saison als gutes Pflaster für die Bundesliga-B-Juniorinnen des 1. FC Neubrandenburg 04 erwiesen. Nach dem 3:1-Erfolg zum Saisonauftakt gewannen die Vier-Tore-Städterinnen auch das Rückspiel gegen den Aufsteiger daheim vor gut 70 Zuschauern mit 4:0. Dabei machten die Gastgeberinnen ihrem Namen „Vier-Tore-Stadt“ alle Ehre, war es doch schon der zweite 4:0-Erfolg in dieser Spielzeit. Für die B-Juniorinnen war der Erfolg gegen den Aufsteiger zudem der vierte Saisonsieg, sie bleiben weiterhin daheim in dieser Spielzeit ungeschlagen. In der Tabelle rangiert die Truppe von Trainerin Katharina Berner nun auf Rang sechs, ließ den Gegner vom letzten Wochenende VfL Wolfsburg wieder hinter sich.

    Die Tore gegen den HSV, der lediglich Mitte der ersten Halbzeit auf Augenhöhe (die FCN-Mädels hatten auch einmal richtig Glück als die Hambrugerinnen nur Alu trafen) mitspielte, erzielten U 16-Nationalspielerin Lina Jubel (2) (es waren ihre Saisontore vier und fünf), Lea Krüger per Freistoß und die kurz zuvor eingewechselte Lisa Dworatzek. „Für uns mit Blick auf die Tabelle ein immens wichtiger Sieg. Der HSV hätte uns mit einem Dreier überholen können, so konnten wir jetzt das Polster nach hinten (Anm. D. Red. elf Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz) und auf Hamburg vergrößern“, freute sich Berner riesig. Ihr Bundesliga-Debüt feierte zehn Minuten vor Abpfiff Lilian Friday.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Heimspielwochenende für die FCN-Frauen und B-Juniorinnen

    Von Katharina Berner | 25.November 2016

    teamjubelZum letzten Heimspiel in dieser Saison empfangen am Samstag die B-Juniorinnen den Hamburger SV. Es ist gleichzeitig das erste Rückrundenspiel. Das Hinspiel gewannen die Neubrandenburgerinnen mit 3:1, doch FCN-TRainerin Katharina Berner warnt: “ Es wird ein ganz hartes Spiel. Die Hansestädterinnen haben in den letzten vier Spielen nicht mehr verloren, sie sind gut drauf und man darf sie nicht unterschätzen“. Ein Sieg wäre ein riesen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

    Anstoß ist 14 Uhr auf dem Ligaplatz

     

    Am Sonntag spielen die FCN-Frauen gegen die SG Blau-Weiß Beelitz, den Tabellenvorletzten. Mit einem Sieg könnten man den Abstand zum Abstiegsplatz auf vier Punkte erhöhen. Die Henning-Truppe will den Schwung aus dem Pokalspiel mitnehmen und sich endlich einmal wieder in der Liga belohnen, denn die Leistung stimmte zuletzt.

    Anstoß ist 13 Uhr auf dem Ligaplatz

    Die C-Juniorinnen spielen am Samstag ihre vorletzte Turnierunde dieses Jahres in Bergen auf Rügen. Dort treffen die Mädels auf den Kalkhorster SV und den PSV Bergen.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Frauen ziehen nach 9:0 über Wismar souverän ins Pokalhalfinale ein

    Von Katharina Berner | 22.November 2016

    Polytan Landespokal 2016/2017 – Frauen ziehen hochverdient ins Halbfinale ein

    Mit einem ungefährdeten Sieg haben die FCN-Frauen die Pflichtausfgabe im Pokal gelöst. Bereits früh gingen der Gastgeber in Führung und stellte die Weichen auf Sieg.

    1.FC Neubrandenburg 04 – FC Anker Wismar 9:0 / (3:0)

    Torschützen: (5′) 1:0 Antje Wagner 1.FCN 04 / (38′) 2:0 Antje Wagner 1.FCN 04 /
    (41′) 3:0 Lisa Wolkner 1.FCN 04 / (48′) 4:0 Lisa Wolkner 1.FCN 04 / (50′) 5:0 Vivien Knappe 1.FCN 04 / (56′) 6:0 Lisa Dworatzek 1.FCN 04 / (57′) 7:0 Rabea Weglowski 1.FCN 04 /(67′) 8:0 Lisa Wolkner 1.FCN 04 / (90′) 9:0 Rabea Weglowski 1.FCN 04

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    « Vorangehende Artikel