1.FC Neubrandenburg 04
  • Aktion

  • E-Juniorinnen und F-Juniorinnen bei Landesmeisterschaft erfolgreich

    Von Katharina Berner | 19.Juli 2016

    Saisonfinale auch bei den Jüngsten (Quelle: lfvm-v)

    Saisonfinale auch bei den Jüngsten (Quelle: lfvm-v)

    Am Sonnabend fand in Schwerin das zweite und letzte Turnier um die E und F-Juniorinnen-Landesmeisterschaften statt. Gespielt wurde  auf Minispielfeldern mit vier Spielerinnen, ohne Torwart. Zu den Spielen gehörte auch immer ein Technikteil, der mit in die Wertung ging.

    Bei den F-Juniorinnen waren  fünf Teams am Start. Unsere jüngsten FCN-Kickerinnen holten sich einen tolle Silbermedaille. Der SV Hafen Rostock sicherte sich die Gold, Bronze ging an den FSV 02 Schwerin..

    Bei den E-Juniorinnen gingen wir mit zwei Teams an den Start. Am Ende reichte es zu Bronze. Platz eins ging an die Kreisauswahl Schwerin/Nordwestmecklenburg und Silber an den FSV 02 Schwerin, die unsere Mädels leider noch vom Silberrang abfingen.

    Ein toller Erfolg für unsere jüngsten Kickerinnen um Trainergespann Anja und Antje Wagner.

     

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Saisonrückblick: B-Juniorinnen mit erfolgreicher Spielzeit in der Bundesliga

    Von admin | 13.Juli 2016

    PD_3_File_001Eine lange Saison geht in diesen Tagen für die B-Juniorinnen des 1.FC Neubrandenburg zu Ende. Eine lange, aber auch sehr erfolgreiche Saison. In der Bundesliga gelang den Fußballerinnen aus Neubrandenburg zum ersten Mal seit Bestehen der B-Juniorinnen Bundesliga Nord/Nordost als Aufsteiger der Klassenerhalt. „Das war unser großes Ziel und wir sind sehr stolz, dass wir es geschafft haben,“ so FCN-Trainerin Katharina Berner. Bereits am Anfang der Saison lief es für die U17-Mädels sehr erfolgreich, auch wenn gleich das erste Spiel in Magdeburg mit 1:3 verloren ging. „Mit zweiten Halbzeit in Magdeburg und dem ersten Saisontor von Lina Jubel waren wir irgendwie angekommen in dieser Liga, die Nervosität war auf einmal weg,“ so Berner. Im ersten Heimspiel dann der historische erste Bundesligasieg der Vereinsgeschichte. Mit 3:1 wurde der 1.FC Union Berlin geschlagen. „Die erste Halbzeit gegen Union war rückblickend, eine unserer besten Saisonleistungen“, erinnert die Trainerin.

    Ein Wochenende später gab es gegen Mitaufsteiger TSG Ahlten gleich den nächsten Dreier. Mit 3:2 gewann man trotz zweimaligem Rückstand. Den historischen ersten Auswärtssieg der Bundesliga-Vereinsgeschichte gab es dann am vierten Spieltag bei Holstein Kiel. Wieder konnte man 3:2 gewinnen.  Neun Punkte aus vier Spielen, war ein Start nach Maß. „Wir wussten aber, dass dies nur eine Momentaufnahme war und die harten Brocken noch kommen würden“, so Berner.

    In den restlichen fünf Hinrundenspielen sollte kein Sieg mehr gelingen. Dennoch war nach Abschluss der Hinrunde das Saisonziel  der Nichtabstiegsplatz zu dem Zeitpunkt erreicht.

    Nun hieß es die nötigen Punkte in den Rückspielen zu erreichen. Nach knapper Niederlage gegen Magdeburg, gab es beim Torefestival in Berlin (4:5) trotz toller Moral leider keine Punkte und man ging in die Weihnachtferien.

    Nach dem Hallenlandesmeistertitel im Januar und Platz drei beim Hallenmasters in Hildesheim reisten die FCN-Mädels zum Punktspielauftakt im März nach Ahlten (bei Hannover), man gewann 2:0. Es war bereits ein vorentscheidendes Spiel im Kampf um den Klassenerhalt.  Eine Woche später zu Hause gegen Kiel konnte man den Sack zu machen. 5:0 hieß es am Ende und es war gleichzeig der höchste Bundesligasieg der Vereinsgeschichte.

    Auch wenn im Anschluss kein Sieg mehr gelang, war der Klassenerhalt drei Spieltage vor Schluss auch rein rechnerisch den FCN-Mädels nicht mehr zu nehmen. Mit acht Punkten Vorsprung vor einem Abstiegsplatz beendeten die B-Juniorinnen des 1.FC Neubrandenburg 04 die Bundesligasaison.

    linajubelBeste Torschützin im Team war Lina Jubel mit 6 Treffern. Die mit Jahrgang 2001 zu den jüngsten Spielerinnen der Liga gehörte. Ohnehin war das FCN-Team mit nur drei Spielerinnen des älteren B-Juniorinnen Jahrgangs eines der jüngsten Teams der Liga. Lina Jubel konnte sich zudem auch für die U-15 Nationalmannschaft empfehlen und kam Ende Mai sogar zu ihren ersten beiden Länderspieleinsätzen. Im Juni verteidigten die B-Juniorinnen dann noch erfolgreich den Landespokal.

    Nun heißt es kurze Pause und dann mit voller Kraft in die nächste Bundesligasaison. Dort wartet am 3.9. mit dem Hamburger SV der erste Gegner.

    Die Torschützinnen waren: Lina Jubel 6 Tore Viviane Schönherr 4 Tore Eileen Schulz 3 Tore Lisa Dworatzek 2 Tore Lea Krüger 2 Tore Cosima Günther 2 Tore Natalie Jegotka 1 Tor Annik Klieme  1 Tor Jule Schulz 1 Tor

    Die meisten Spiele (18):

    Lea Krüger 17 Spiele (1360 min) Viviane Schönherr  17 Spiele (1339 min) Natalie Jegotka (1337 min) Rita Schumacher (1214 min)

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    C-Juniorinnen holen Landespokal – 8:1-Erfolg gegen Schwerin

    Von Katharina Berner | 13.Juli 2016

    IMG-20160709-WA0030 IMG-20160709-WA0024 IMG-20160709-WA0025Malchin. Die C-Juniorinnen des 1. FC Neubrandenburg 04 haben den Landespokal gewonnen. In Malchin bezwangen sie in einer Neuauflage des letztjährigen Endspiels des FSV 02 Schwerin mit 8:1 (4:0). „Ich denke, wir haben verdient gewonnen auch in dieser Höhe. Ich fand, dass wir sehr gut zusammengespielt haben“, war FCN-Spielerin Maleen Jankowski, die auch schon zum Bundesliga-Kader der Vier-Tore-Städterinnen zählt, glücklich.

    Von Beginn an waren die favorisierten FCN-Mädels spielbestimmend, Schwerin wusste aber mit einigen Nadelstichen in Form von Kontern zu gefallen. Dennoch war nach frühen Toren von Nicola Stutzky, Lina Jubel, Luci Schröder und Kira Kelling schnell eine kleine Vorentscheidung gefallen.

    Nach der Pause ein ähnliches Bild, wobei sich die Schwerinerinnen nie aufgaben und auch völlig verdient Mitte der zweiten Hälfte dank Kira Klemt ihr Ehrentor erzielten. Die weiteren vier Neubrandenburger Treffer markierten Stutzky, Kelling, Schröder und Alia Baltzer.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Dem Pokal folgt die Meisterschaft – FCN-D-Juniorinnen machen Double perfekt

    Von Katharina Berner | 4.Juli 2016

    team beckmannbierwirth kelling

    Rostock. Nur eine Woche nach dem Landespokalsieg haben die D-Juniorinnen des 1. FC Neubrandenburg 04 erneut zugeschlagen. Bei der 3. Turnierrunde um die D-Juniorinnen-Landesmeisterschaft in Rostock gaben sich die Vier-Tore-Städterinnen die ersatzgeschwächt und ohne Auswechselspielerin anreisten keine Blöße. Vier Siege und zwei Remis bedeuteten nicht nur den Sieg in der Gesamtwertung aller drei Veranstaltungen, auch der 3. Tagessieg im dritten Turnier ging an diesem verregneten Sonnabend nur über die Spielerinnen um Kapitän Kira Kelling. „Unterm Strich war zum Landespokalfinale eine Steigerung zu erkennen, wenngleich erneut einige Leistungsträger nicht zur Verfügung standen“, erklärte FCN-Trainerin Katharina Berner.

    Die Bilanz in Rostock: Siege gegen Hafen Rostock (5:0), den späteren Zweiten SFV Nossentiner Hütte (3:0), Rostocker FC (1:0) und Greifswald (3:0) sowie torlose Unentschieden gegen den FC Anker Wismar  und den Bronzemedaillengewinner und Landespokalfinalisten FSV 02 Schwerin.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    FCN-Frauen holen sich Landespokalsieg

    Von Katharina Berner | 27.Juni 2016

    wfcnjubelwtrainerwquakiwjubel

    Sternberg. Die Regionalliga-Fußballerinnen des 1. FCN haben sich mit dem Sieg im Landespokal in die Sommerpause verabschiedet. Vor gut 200 Zuschauern in Sternberg bezwang der Regionalligist den Verbandsligisten FSV 02 Schwerin am Ende doch noch klar mit 4:0.

    Dabei sah es zu Beginn gar nicht nach so einem klaren Erfolg aus. Schwerin erwischte den besseren Start hatte auch die ein oder andere Gelegenheit mit 1:0 in Führung zu gehen. Der Drittligist aus Neubrandenburg kam erst Mitte der ersten Hälfte in Schwung aber wie. Gleich drei gute Möglichkeiten boten sich, wovon sie in der 24. Minute zumindest eine zum 1:0 nutzten. Nach toller Vorarbeit von Lea Krüger erzielt Rabea Weglowski das 1:0. Bei diesem Stand wurden auch die Seiten gewechselt. Nach der Pause waren die Neubrandenburgerinnen weiter das spielbestimmende Team, verpassten es trotz einiger guter Chancen das 2:0 nachzulegen. So blieb es lange Zeit beim knappen Ergebnis und fast wäre den Landeshauptstädterinnen der Ausgleich gelungen.
    Die Vorentscheidung dann in Minute 68. Nachdem Krüger einen Kopfball an die Latte setzte war Weglowski zur Stelle schnürte ihren Doppelpack. Die B-Juniorin Lea Krüger per Abstauber nachdem FCN-Kapitän Laura Lorenz nur den Pfosten traf und die eingewechselte Ria-Therese Pein machten in der Schlussphase den 4:0-Sieg klar.

    Dank dieses Erfolges qualifizierzten sich die FCN-Frauen für die erste Runde im DFB-Pokal. Die Auslosung ist am 15. Juli – voraussichtlich live in der ARD.  Die erste Hauptrunde wird dann an dem Wochenende vom 20./21. August ausgetragen.


    FSV 02 Schwerin – 1. FC Neubrandenburg 04 0:4 (0:1)
    Tore: 0:1, 0:2 Rabea Weglowski (24., 68.) 0:3 Lea Krüger (84.), 0:4 Ria-Therese Pein (90.)
    FCN spielte mit: Antonia Voß – Jule Schulz (78. Elaine Heller), Angelina Nitzke, Antje Wagner, Sarah Radeke, Laura Lorenz, Vivien Knappe, Anna Luisa Spieß (65. Judith Gransow), Anja Wagner, Lea Krüger (86. Ria-Therese Pein), Rabea Weglowski (70. Jennifer Völker)

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    JTFO:FCN-Sportgymnasiastinnen sichern sich Ticket für das Bundesfinale

    Von Katharina Berner | 27.Juni 2016

    Logo JTFOGanz im Zeichen des Bundeswettbewerbs Jugend trainiert für Olympia stand die vergangene Woche für die Fußballerinnen des 1.FC Neubrandenburg 04. Am Mittwoch legten die älteren Mädchen der Jahrgänge 2000-2002 in der WKII vor. Souverän und mit einem Torverhältnis von 61:0 Toren in fünf Spielen sicherten sich die Bundesligamädels den Landessieger-Titel.  Einen Tag später war dann die WK III gefordert (2002-2004). Ohne Punktverlust und Gegentor setzten auch sie sich mit 21:0 Tore souverän durch. Somit werden vom 18.9.-22.9. erneut zwei Teams vom Sportgymnasiums Neubrandenburg in Berlin beim Bundesfinale an den Start gehen.

     

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    NOFV-Meisterschaft: C-Juniorinnen schrammen haarscharf an Bronze vorbei

    Von Katharina Berner | 13.Juni 2016

    nofv_c-meist_2016_026 nofv_c-meist_2016_038 nofv_c-meist_2016_041 Quelle der Fotos: NOFV

    Auf dem undankbaren vierten Platz landeten am Ende des zweitägigen NOFV- Turniers in Thalheim (Sachsen-Anhalt) die C-Juniorinnen des 1.FC Neubrandenburg 04.  Lediglich das schlechtere Torverhältnis sorgte dafür, dass die Bronzemedaille nach Jena und nicht nach Neubrandenburg ging.

    „Die Mädels haben ein tolles Turnier gespielt. Leider haben wir gegen Jena und Magdeburg nicht unsere vielen Torchancen verwandelt. Die Mädels hätten sich die Medaille verdient gehabt,“ so FCN-Trainer Marcus Henning, der das Team in Thalheim betreute.

    Dabei kamen die FCN-Nachwuchskickerinnen von Spiel zu Spiel immer besser in das Turnier.  Zum Auftakt setzte es gegen den späteren NOFV-Meister Turbine Potsdam eine 1:5-Niederlage (Tor für den FCN Rieke Tietz), es folgte ein nicht unbedingt dem Spielverlauf entsprechendes 0:2 gegen Leipzig. Es sollten die beiden einzige Niederlagen des Turniers bleiben. Zum Abschluss des Tages gelang ein 3:1-Erfolg gegen den 1.FC Union Berlin (Tore: Nicola Stutzky, Alia Baltzer und Maleen Luise Jankowski). Am Sonntag startete man mit einem 1:1 gegen den USV Jena(Tor: Alia Baltzer). Ein 1:0 im letzten Spiel gegen Magdeburg hätte Bronze bedeutet, doch der Ball wollte einfach nicht ins Netz, selbst als Alia Baltzer die Torhüterin schon ausgespielt hatte konnte eine Magdeburgerin den Ball noch von der Linie retten. „Es hat nicht sollen sein, trotzdem bin ich sehr zufrieden mit dem Abschneiden unserer Mädels“, so Henning.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    B-Juniorinnen holen sich Landespokalsieg

    Von Katharina Berner | 13.Juni 2016

    pokalbMit 8:0 haben die Bundesligamädels am Samstag auf dem Sportgelände des SV Pastow das Landespokalfinale gegen den FC Pommern Stralsund gewonnen. Besonders in Hälfte ein zeigten die Vier-Tore-Städterinnen spielerisch eine gute Partie und gingen mehr als verdient mit 6:0 in die Pause. Einzig die Chancenverwertung war mangelhaft. In der zweiten Halbzeit war dann nur schwer ein Durchkommen, gegen die im eigenen Strafraum versammelten Stralsunderinnen. Entweder fehlte der letzte Pass oder die gut aufgelegt Stralsunder Torhüterin entschärfte die Bälle. „In der zweiten Hälfte haben wir uns etwas schwer getan eine Lücke zu finden, trotzdem über das gesamte Spiel dominiert und am Ende auch verdient den Pokal gewonnen. Ein großer Dank geht an den SV Pastow, die sich sehr viel Mühe bei der Ausrichtung des Finales gegeben haben,“so FCN-Trainerin Trainerin Katharina Berner.

     

    Für die B-Juniorinnen war dies das letzte Pflichtspiel in dieser Saison. Am 23.6. sind sie dann noch einmal in Altentreptow beim Vereinsfest gegen deren C-Jugend im Einsatz, ehe es dann voller Kraft in die Vorbereitung auf die neue Saison geht.

     

     

     

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Volles Fußballwochende für FCN-Nachwuchskickerinnen

    Von Katharina Berner | 9.Juni 2016

    plakat_c-meist_2Ein volles Wochenende wartet auf die Nachwuchsfußballerinnen des 1.FC Neubrandenburg 04. Am Samstag findet im Rahmen der Landesjugendsportspiele die Bestenermittlung der kleinsten Fußballerinnen auf dem Ligaplatz in Neubrandenburg statt. Beginn ist 11 Uhr.

    Um 13 Uhr spielen die B-Juniorinnen im Landespokalfinale gegen Pommern Stralsund. Anstoß ist 13 Uhr auf dem Sportgelände des SV Pastow in Broderstorf.

    Ebenfalls am Samstag reisen die C-Juniorinnen des 1.FC Neubrandenburg 04 zur NOFV Meisterschaft nach Thalheim (Sachsen-Anhalt). Bis Sonntag spielen die FCN-Mädels dann gegen die besten Nachwuchsteams aus dem NOFV-Bereich.

    Die Frauen haben spielfrei, stecken aber in der intensiven Vorbereitung für das Pokalfinale am 26.6..

     

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    B-Juniorinnen ziehen ins Landespokalfinale ein

    Von Katharina Berner | 4.Juni 2016

    Mit 16:1 haben sich die B-Juniorinnen des 1.FC Neubrandenburg 04 für das Pokalfinale am kommenden Samstag in Pastow qualifiziert. Dort trifft der Bundesligist um 13 Uhr auf den FC Pommern Stralsund.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    « Vorangehende Artikel