1.FC Neubrandenburg 04
  • Aktion

  • « | Home | »

    Schwarzer Sonntag für FCN-Frauen 1:2-Niederlage beim RFC

    Von Katharina Berner | 25.September 2011

    Mit einer ganz bitteren 1:2-Niederlage sind die Fußballfrauen des 1.FC Neubrandenburg 04 vom Verbandsligapunktspiel beim Rostocker FC zurückgekehrt. Konnte man kürzlich im Pokal das Spiel noch mit 5:2 für sich entscheiden, war heute nicht der Tag der Vier-Tore-Städterinnen. Dabei waren die Berner-Schützlinge, wie schon im Pokal,  über die gesamte Spielzeit spielbestimmend.“Da spielt man fast das komplette Spiel in der Hälfte des Gegners und schafft es aber nicht aus seiner Überlegenheit Tore zu erzielen“, so FCN-Trainer Onni Berner nach dem Spiel. Zwei Konter reichten dem Gastgeber aus der Hansestadt um das Spiel für sich zu entscheiden. In eine rauh geführten Partie, war es in der 17.Minute RFC-Stürmerin Anna Stefan, die einen Konter erfolgreich abschließen konnte. Die FCN-Kickerinnen erspielten sich immer wierder gute Möglichkeiten, waren aber zu unkonzentriert vor dem Tor oder scheiterten am Aluminium. Kurz nach der Pause war es wieder Anna Stefan, die den zweiten RFC-Treffer einleitete, wenn auch stark abseitsverdächtig. Doch der Treffer zählte. Ein Pfostentreffer von Lisa Schramm und vergebene Chancen brachten nicht zählbares für den FCN. Auch ein Elfmeterpfiff nach Foul von der RFC-Torhüterin an Anja Wagner, die verletzungsbedingt ausscheiden musste, blieb aus. So fiel der Anschlusstreffer  in der Nachspielzeit von Silvia Waschitzek letztlich zu spät um das Spiel noch zu drehen.

    Rostocker FC – 1.FC Neubrandenburg 04 2:1 (1:0)

    Der FCN spielte mit: Anika Krause, Lisa Cziborra, Denise Beilke, Antje Wagner, Eva Heller, Lisa Schramm, Julia Müller, Nadine Franke (ab 75. Angelique Niemann), Anja Wagner (ab 85. Alexandra Kröhnert), Silvia Waschitzek, Franziska Kröhnert (ab 60. Mandy Reggentin)

    Topics: 1.Frauen | Kein Kommentar »

    Kommentare geschlossen.