1.FC Neubrandenburg 04
  • Aktion

  • « | Home | »

    FCN-Frauen machen Riesenschritt in Richtung Meisterschaft

    Von Katharina Berner | 29.April 2012

    Einen am Ende viel zu deutlichen 5:1-Heimerfolg landeten im Spitzenspiel der Fußball-Verbandsliga die Frauen des 1. FC Neubrandenburg 04. Gegen den Tabellenzweiten FSV 02 Schwerin ließ der Gastgeber lange Zeit viele Wünsche offen, lag zur Pause sogar 0:1 zurück.  Doch mit dem 1:1-Ausgleich (73.) von Ulrike Knoll brachen die Neubrandenburgerinnen den Bann. Die weiteren Tore markierten Anja Wagner (2), Bianka Goetz sowie ein Eigentor. „Es war das erwartet schwere Spiel. Unterm Strich war es ein verdienter Sieg, der um ein zwei Tore zu hoch ausgefallen ist“, meinte FCN-Coach Onni Berner erleichtert.
    Immerhin sah es bis zur 73. Minute noch nicht einmal danach aus, als würde der FCN überhaupt etwas auf der Habenseite verbuchen. Bis zu diesem Zeitpunkt lagen die Landeshauptstädterinnen dank eines Treffers der Ex-Neubrandenburgerin Kessy Winkelsesser mit 1:0 in Front. Eine zu diesem Zeitpunkt zwar schmeichelhafte aufgrund einer sehr guten ersten Halbzeit aber nicht völlig unverdiente Gästeführung. Dass die Schwerinerinnen so lange in Front lagen, war auch ein wenig der Abschlussschwäche der FCN-Frauen geschuldet. So hatte zum Beispiel Stürmerin Anke Schädlich gleich zweimal Pech, standen doch Pfosten und Unterlatte im Weg. Zum Glück leitete der 20-Meter-Kracher von Ulli Knoll die Wende ein.

    1.FC Neubrandenburg 04 – FSV 02 Schwerin 5:1 (0:1)

    Tore: 0:1 Kessy Winkelsesser (14.), 1:1 Ulrike Knoll (73.), 2:1 Anja Wagner (77.),  3:1 ET (80.), 4:1 Anja Wagner (86.), 5:1 Bianka Goetz (87.)

    Der FCN spielte mit: Ines Uhlig, Eva Heller (ab 88. Laura Drews), Denise Beilke, Antje Wagner, Lisa Cziborra, Nadine Franke (ab 46. Bianka Goetz), Ulrike Knoll (ab 88. Julia Müller), Anke Schädlich, Anja Wagner, Lisa Schramm, Lisa Wolkner (ab 81. Franziska Kröhnert)

     

    Topics: 1.Frauen, Allgemein | Kein Kommentar »

    Kommentare geschlossen.