1.FC Neubrandenburg 04
  • Aktion

  • « | Home | »

    B-Juniorinnen des 1.FC Neubrandenburg 04 schaffen Sprung in die Bundesliga

    Von Katharina Berner | 27.Mai 2012

    Die Fußball-Bundesliga hält in Neubrandenburg Einzug. Dank ihres fünften Platzes bei den am Wochenende stattfindenden NOFV-Meisterschaften in Thalheim (bei Wolfen, Sachsen-Anhalt) haben die B-Juniorinnen des 1. FC Neubrandenburg 04 den Aufstieg in die neu gegründete B-Juniorinnen-Bundesliga geschafft. Vor gut 300 Zuschauern  zeigten die Vier-Tore-Städterinnen eine tolle Leistung. Am Ende sprangen gegen die fünf anderen Landesmeister des NOFV, vier Remis und eine Niederlage heraus. „Diese NOFV-Meisterschaft war ein richtiger Krimi spannend bis zum letzten Spiel. Am Ende sind wir überglücklich uns als Fünfter für die B-Juniorinnen-Bundesliga qualifizeirt zu haben. Ein Riesenkompliment gilt an dieser Stelle der Mannschaft, die die zwei Tage toll gekämpft hat“, resümierte FCN-Trainerin Katharina Berner. Den Titel holte sich überraschend der Bundesliga-Nachwuchs des USV Jena, Rang zwei ging an den Titelverteidiger und amtierenden Deutschen Meister Turbine Potsdam, Bronze sicherte sich der 1. FC Union Berlin. Für die FCN-Mädels um Kapitän Inga Schuldt begann das Turnier verheißungsvoll. Zum Auftakt gab es nach starker Leistung gegen den späteren Titelträger Jena ein 0:0.  Fünf Minuten vor Ende hatte Jasmin Sehan sogar den Siegtreffer auf dem Fuß. Es folgte ein glückliches aber nicht unverdientes 0:0 gegen den 1. FC Lok Leipzig. Somit hätten die Neubrandenburgerinnen in Spiel drei bereits am ersten Tag gegen den Magdeburger FFC alles klar machen können. Doch völlig von der Rolle verloren die Nordlichter verdient 0:2. „Die Ausgangslage vor Tag zwei war alles andere als rosig, Mit Potsdam und Union warteten noch zwei richtige Kracher auf uns“, so Berner. Doch was dann an Tag zwei ablief werden die Neubrandenburgerinnen wohl nicht so schnell vergessen. Dem aktuellen Deutschen Meister Potsdam trotzten sie ein unglaubliches 2:2 ab. Gleich zweimal egalisierten sie einen Rückstand. Doppeltorschützin und U-15-Nationalspielerin Jasmin Sehan avancierte zur viel umjubelten Matchwinnerin „Gänsehaut pur“, war die FCN-Trainerin fast sprachlos. Zum Abschluss erkämpften sich die FCN-Mädels noch ein 0:0 gegen Union Berlin. Anschließend war noch einmal Zittern angesagt. Der bis dahin Sechstplatzierte Lok Leipzig durfte gegen Magdeburg nicht gewinnen. Nach 30 spannenden Minuten endete diese Begegnung 0:0. Anschließend kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

    Der 1. FC Neubrandenburg 04 spielte mit: Inga Schuldt, Svenja Busies, Svantje Hagemann, Saskia Müller, Josephine Voigt, Bianka Goetz, Sophie Andryssek, Gamila Kanew, Laura Drews, Julia Müller, Vivien Knappe, Johanna Magoltz, Elaine Heller, Angelique Niemann, Jasmin Sehan, Stine Walter, Julia Lischinski, Franziska Kröhnert

    Ergbnisse und Tabelle hier zum Download

     

    Topics: Allgemein, B-Juniorinnen | Kein Kommentar »

    Kommentare geschlossen.