1.FC Neubrandenburg 04
  • Aktion

  • « | Home | »

    B-Juniorinnen-Bundesliga: FCN Mädels heimsen ersten Punkt ein – 0:0 gegen Kiel

    Von Katharina Berner | 22.September 2012

    Neubrandenburg. Ihren ersten Punkt in dieser noch jungen Spielzeit heimsten am 4. Spieltag der B-Juniorinnen-Bundesliga Nord/Nordost der 1. FC Neubrandenburg 04 ein. Vor mehr als 50 Zuschauern auf dem Ligaplatz trennten sich die Vier-Tore-Städterinnen von Holstein Kiel 0:0. „Ein Anfang ist gemacht, Heute haben wir endlich bewiesen, dass wir zurecht in der Bundesliga sind. Für unsere Köpfe war das heute ein enorm wichtiger Punktgewinn, der für den weiteren Saisonverlauf Zuversicht geben sollte“, war FCN-Trainerin Katharina Berner zufrieden.

    Von Beginn an entwickelte sich ein abwechslungsreiches Bundesliga-Spiel mit leichten optischen Vorteilen für den Gastgeber. Die besten Gelegenheiten in Halbzeit eins vergab Stürmerin Vanessa Niemann (2., 25.). Nach mustergültiger Vorarbeit von Charlotte Ring und Rabea Weglowski schoss sie knapp drüber.

    Nach der Pause lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Chancen gab es auf beiden Seiten zahlreiche. Allerdings wollte keiner davon ins Netz. So erlebten die gut 50 Zuschauer ein kurzweiliges und packendes Spiel bis zum Abpfiff. Die besten Gelegenheiten in Durchgang zwei auf Gastgeber-Seite hatten Kapitän Jasmin Sehan (64. und 77.) und Ring (66.). Eine starke Partie absolvierte auch FCN-Keeperin Svantje Hagemann, die gleich mehrmals glänzend reagierte und in der 68. Minute mit einem tollen Reflex einen Kieler Schuss sensationell noch an die Latte lenkte.

     

    1. FC Neubrandenburg 04 – Holstein Kiel 0:0

    Tore: Fehlanzeige

    1. FC Neubrandenburg 04: Svantje Hagemann – Lea David, Josephine Voigt, Bianka Goetz, Mareike de Vries, Julia Lischinski (80.+1. Franziska Groth), Charlotte Ring, Rabea Weglowski (79. Sophie Andryssek), Elaine Heller (50. Sarah Radeke), Jasmin Sehan, Vanessa Niemann (71. Johanna Magoltz)

    Topics: Allgemein, B-Juniorinnen | Kein Kommentar »

    Kommentare geschlossen.