1.FC Neubrandenburg 04
  • Aktion

  • « | Home | »

    FCN-Frauen mit 3:0-Sieg gegen Rostocker FC

    Von Katharina Berner | 6.März 2011

    Mit 3:0 haben die FCN-Frauen ihr Heimspiel gegen den Rostocker FC gewonnen, dabei blieben die Neubrandenburgerinnen spielerisch aber einiges schuldig. „Wir haben spielerisch keine gute Leistung abgeliefert. Im Vergleich zur Leistung der Vorwoche in Greifswald, war ich mit dem Spiel heute überhaupt nicht zufrieden.  Zu viele Fehlpässe und einfache Ballverluste. Am Ende zählt der Sieg und die drei Punkte,“so FCN-Coach Onni Berner zur Leistung seines Teams.
    Ach wenn die FCN-Kickerinnen früh mit 1:0 durch Anja Wagner in Führung gingen, konnten sie spielerisch nicht viele Akzente setzen. Lediglich beim 2:0 durch Laura Krüger, konnte man von einem schön herausgespielten Treffer sprechen. Das zur Pause das Spiel nicht zu Gunsten der Gäste aus Rostock kippte, dafür sorgte FCN-Keeperin Anika Krause. Gleich zwei Elfmeter (beide Male soll Alexandra Kröhnert ihre Gegenspielerin zu Fall gebracht haben) entschärfte die 17-Jährige. Beim zweiten Elfmeter, verletzte sie sich jedoch am Ellenbogen und musste zur Halbzeit ausgewechselt werden. Auch in Hälfte zwei, kamen die FCN-Frauen nicht viel besser in Spiellaune. Der 3:0-Treffer in der 54. Minute von Franziska Kröhnert, es war der erste Treffer der erst 16-Jährigen Nachwuchsspielerin für die FCN-Frauen, war schließlich die Entscheidung. Es folgten ein Latten- und Pfostentreffer für den FCN, doch mehr Tore sollten an diesem Nachmittag nicht mehr fallen. 

    1.FC Neubrandenburg 04 – Rostocker FC 3:0 (2:0)

    Tore: 1:0 Anja Wagner (6.), 2:0 Laura Krüger (30.), 3:0 Franziska Kröhnert (54.)
    besondere Vork.: Anika Krause hielt zwei Elfmeter

    Der FCN spielte mit: Anika Krause (ab 46. Ines Uhlig), Eva Heller, Antje Wagner(ab 60. Nicole Hübscher), Alexandra Kröhnert, Daniela Schmidt, Lisa Wolkner, Nadine Franke, Laura Krüger, Anja Wagner, Andrea Heiland, Franziska Kröhnert (ab 70. Janet Blehk)

    Topics: 1.Frauen | Kein Kommentar »

    Kommentare