1.FC Neubrandenburg 04
  • Aktion

  • « | Home | »

    Berner Frauen kehren mit Kantersieg aus dem Harz zurück

    Von Katharina Berner | 21.Oktober 2013

    Mit einem unglaublichen 14:0 Auswärtserfolg kehren die Regionalligafrauen von ihrem Auswärtsspiel aus Wernigerode zurück ! „Wir haben unseren Mädchen immer wieder gesagt, daß sie sich an das Pokalspiel gegen den USV Jena erinnern sollen.“erklkärte Co Holger Huhs die einfache Erfogsformel für die Einstellung der Mannschaft. Der Bundesligist gab damals von der 1. bis zur 90. Minute Vollgas, spielte einfach nur „Fußball“, ließ dem Außenseiter FCN keine Chance und erzielte ein Tor nach dem anderen.Und genauso entwickelte sich das Spiel der Berner Frauen gegen den Aufsteiger MSV Wernigerode. Ein herrlich großer Platz am Fuße des Wernigeroder Schlosses – richtig schön lang und super breit ! Genau richtig für die laufhungrigen Außenbahnspielerinnen Elaine Heller und Jule Müller. Ja, Jule Müller der an diesem Nachmittag alles zu gelingen schien, die wohl ihr bisher bestes Regionalligaspiel ablieferte.Neben Nataly Barlage (vier Treffer, fünf Vorlagen) war Julia mit die auffälligste und erfolgreichste Spielerin auf dem Platz ! Gleich vom Anstoßpunkt weg wurde auf die junge Elf aus dem Harz Druck ausgeübt und nach einem scharf getretenen Eckball durch Elaine Heller schon in der 1.Minute das 1:0 erzielt. Und so ging es weiter. Gleich in der Anfangsphase gab es eine Reihe von guter Einschußmöglichkeiten und Chancen. Josi Voigt (3.), Nataly Barlage(6.) und Elaine Heller (7. ) vergaben nach sehr guten Paßkombinationen die Möglichkeit zu weiteren Treffern. In der 12.Minute traf dann Toptorjägerin Nati Barlage, nach toller Vorarbeit von Elaine Heller zum 2:0. Kurz darauf ein Foulspiel im Strafraum an der agilen Nataly Barlage (14.) ! Den fälligen Elfmeter zum 3:0 besorgte Antje Wagner, welche ihre erkrankte Schwester Anja am Strafstoßpunkt würdig vertrat. Und weiter wurde Fußball gespielt – über die Außenbahnen kombiniert – die Spitzen durch die Schnittstellen sehenswert bedient – mit wenigen Kontakten das Spiel immer wieder schnell gemacht ! Angriffswelle auf Angriffswelle rollte auf das Tor der Harzer Mädels, welche sich tapfer verteidigten und mit Kampf und Zweikampfhärte, in jeder Phase des Spiels, zur Wehr setzten und nicht aufsteckten . Aber an diesem Tag gelang den Viertorestädterinnen einfach alles ! Zwei sehenswerte Kopfballtore nach Direktabnahme und Eckball (30./63. ), ein Traumtor aus der Distanz von Denis Beilke (53.) und die unnachahmlichen Sololäufe von Nataly Barlage nach herrlichen Zuspielen ihrer Nebenleute. Ein 7:0 zur Pause und ein 14:0 Endstand für die Berner Frauen ! Ein schöner Nachmittag – eine schöne Reise ! „Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben ! “ Und so war es dann auch! Chef Onni Berner lobte nach Abpfiff sein Team : „Das haben sich die Mädchen voll verdient! Ein Sieg gut für den Kopf und wichtig für die Moral ! Die taktischen Vorgaben wurden  umgesetzt und wir haben – Fußball – gespielt. Jetzt gilt es aus dieser Leistung neue Kraft zu schöpfen für die kommenden schweren Spiele .“

    Der FCN spielte mit folgender Formation : Svantje Hagemann, Eva Heller, Denise Beilke (2), Josi Voigt (1) – ab 55. Vivien Schuldt, Gamila Kanew, Nataly Barlage (4), Antje Wagner (2), Maria Seidel – ab 55 Franziska Groth, Antje Kupfer (1), Elaine Heller (2) und Julia Müller (2).

     

    Topics: 1.Frauen, Allgemein | Kein Kommentar »

    Kommentare