1.FC Neubrandenburg 04
  • Aktion

  • « | Home | »

    Berner Frauen erleiden Rückschlag im Abstiegskampf

    Von Holger Holger | 7.April 2014

    Mit einer bitteren 1:2 Niederlage kehrten die Schützlinge von Onni Berner und Co. Holger Huhs gestern Abend aus Thüringen zurück. Wie schon zuletzt gegen den HFC zu Hause konnte man keinen Punkt aus einer Begegnung gegen direkte Mitkontrahenten erkämpfen. Auch in Erfurt waren die Viertorestädterinnen vor dem gegnerischen Strafraum, gerade in der 1.Halbzeit, enfach zu harmlos. Nachdem die Erfurterin Wiebke Pressler in der 18.Minute den Führungstreffer, aus ca. 20 Metern, markierte, gelang es unseren Regionalligafrauen nicht druckvoll nach vorn zu spielen und in der Offensive Akzente zu setzen. Beine und Köpfe schienen wie gelähmt – Zweikämpfe wurden nicht angenommen – „Alibifußball“  wurde zelebriert. Erst nach der emotionalen Pausenansprache von Chef Onni Berner bewegte sich etwas. In der 54. Minute dann der erste gefährliche Torschuß von Vivien Schuldt auf das Gehäuse der Erfurterinnen. Dies war das Signal für den Beginn der besten Phase im Neubrandenburger Spiel. Plötzlich nahm man die Zweikämpfe an und übte Druck auf den gegnerischen Strafraum aus. Erfurt zog sich zurück und investierte in gefährliche Konter. So kam es wie es kommen mußte ! Nach einem leichtfertigen Ballverlust im Mittelfeld schalteten die thüringer Mädels sofort auf Angriff um und erzielten durch Julia Schneidler in der 82.Minute sogar das 2:0 für den FFV. Kurz vorher hatte Anja Wagner eine gute Einschußmöglichkeit für den FCN nicht nutzen können. Die verzweilfelt vorgetragene Schlußoffensive brachte in der 87.Minute nur noch den Anschlußtreffer durch Torjägerin Anja Wagner, mehr war den Berner Frauen in den letzten Minuten, trotz intensivster Bemühungen, nicht mehr vergönnt ! Mit hängenden Köpfen und Tränen in den Augen verließen unsere Fußballfrauen den Rasen. Jedem Beteiligtem war bewußt, man hatte sich deutlich unter seinen fußballerischen Möglichkeiten verkauft und eine große Chance vertan im Abstiegskampf. Die Abstiegszone ist wieder nähergerückt ! Jetzt müssen wichtige Punkte aus den nächsten „hammerharten“  Begegnungen erkämpft werden.

    Co.- Trainer Holger Huhs nach dem Spiel : “ Wir haben heute die gute Möglichkeit verpaßt  uns deutlich von den Abstiegsplätzen abzusetzen! Dies ist uns leider nicht gelungen. Wir sind in der Vorwärtsbewegung einfach zu harmlos. Zu viele Abspielfehler verhindern einen Erfolg und die Zweikämpfe in so einem wichtigen „Fight“ werden nicht resolut angenommen ! Wir agierten teilweise wie gelähmt ! Die Masnnschaft kann viel mehr, daß haben die Mädels in so mancher Partie schon unter Beweis gestellt !  „

    Topics: 1.Frauen, Allgemein | Kein Kommentar »

    Kommentare