1.FC Neubrandenburg 04
  • Aktion

  • « | Home | »

    FCN-Frauen unterliegen Jena trotz tollem Kampf

    Von Katharina Berner | 19.September 2015

    Neubrandenburg. Eine 0:2-Heimniederlage kassierten am 3. Spieltag Regionalliga Nordost die Frauen des 1. FC Neubrandenburg 04. Trotz aufopferungsvollem Kampf und toller Moral  verloren die Gastgeberinnen nach 0:0-Pausenstand gegen Aufstiegsaspirant USV Jena II noch. „Vomn Spielverlauf kann ich mit dem 0:2 leben nicht jedoch von der Art und Weise. Dem 0:2 ging ein klares Handspiel voraus. kurz danach hätten wir noch einen Elfmeter bekommen müssen“ war FCN-Coach Marcus Henning bedient. Nach einer tollen ersten Hälfte mit einer überragenden Svantje Hagemann im KAsten und sogar einer klaren Torchance von Vivien Knappe (36. nach einer Ecke), wurden die Vier-Tore-Städterinnen nach Wiederanpfiff kalt erwishct. Per Kopf gingen die Thüringerinnen in der 51. Minute in Führung. Vielk Aufregung dann Mitte der zweiten Hälfte erst pfiff die Schiedsrichterin ein Handspiel der Jenenserin vor dem 0:2 nicht ab, dann verstummte nur eine Minute später erneut die Pfeife als Julia Müller von der USV-Keeperin unsanft im Strafraum von den Beinen geholt wurde. „Mit ein wenig Glück hätten wir den Spielverlauf hier auf den Kopf stellen können und vielleicht sogar den Ausgleich erzielen können. Unterm Strich muss ich der Mannschaft aber ein Riesenkompliment machen, sie hat wieder einen Schritt nach vorn gemacht“, meinte Henning.

    Topics: 1.Frauen, Allgemein | Kein Kommentar »

    Kommentare geschlossen.