1.FC Neubrandenburg 04
  • Aktion

  • « | Home | »

    FCN-D-Juniorinnen holen Landespokal – 8:1-Erfolg gegen FSV 02 Schwerin

    Von Katharina Berner | 29.Juni 2011

    Mit einem unerwartet deutlichen 8:1-Erfolg haben sich die D-Juniorinnen des 1. FC Neubrandenburg 04 am Sonntag in Waren den Landespokal geholt. Gegen den FSV 02 Schwerin, ließen die Spielerinnen um Trainerin Katharina Berner vor allem in Hälfte eins nichts anbrennen. Schließlich war der Endstand auch schon der Halbzeitstand. Verständlich groß war am Ende auch der Jubel der Vier-Tore-Städterinnen. „Aufgrund einiger Zweitspielrechtlerinnen haben wir in dieser Formation erst das zweite Mal zusammengespielt. Ich denke, dafür haben wir in Hälfte eins schon sehr gut zusammengespielt. Wenngleich wir auch von einigen Torwartfehlern der Schwerinerinnen profitiert haben. Alles in allem hat es sehr viel Spaß mit dieser Mannschaft gemacht, auch wenn wir in Halbzeit zwei ein wenig Sand im Getriebe hatten“, war Berner mehr als zufrieden, war es doch für sie, Laura Lorenz und Vivien Knappe der zweite Landespokalerfolg innerhalb von nur sieben Tagen.

    Gerade einmal  sechs Minuten vergingen da erzielte die jüngste im Team, die elfjährige Viviane Schönherr die 1:0-Führung. Anschließend ging es Schlag auf Schlag. Die weiteren Tore markierten Vivien Knappe (2), Darlene Dworek, Enni Herzog (2), Eileen Schulz und noch einmal Schönherr. Für das Ehrentor auf Schweriner Seite sorgte Charlotte Ring, die in Hälfte zwei, mittlerweile stand sie im Tor, mit tollen Paraden Schlimmeres verhinderte.

    Denn so deutlich der Pausenstand von 8:1 war, so ausgeglichen verlief dank der personellen Umstellung die FSV-Coach Ralf Baustian vornahm die zweite Hälfte. Zwar hatten die FCN-Mädchen um Kapitän Laura Lorenz weiter mehr von der Partie, die Durchschlagskraft nach vorn fehlte aber.

    1. FC Neubrandenburg 04 – FSV 02 Schwerin 8:1 (8:1)

    Tore: 1:0 Viviane Schönherr (6.), 2:0 Eileen Schulz (8.), 3:0 Vivien Knappe (10.), 4:0 Darlene Dworek (12.), 5:0 Viviane Schönherr (18.) 6:0 Enni Herzog (21.), 6:1 Charlotte Ring (23.), 7:1 Vivien Knappe (25.), 8:1 Enni Herzog (29.)

    Sarah-Michele Behm – Darlene Dworek, Laura Lorenz, Eileen Schulz, Vivien Knappe, Viviane Schönherr, Enni Herzog, Chantal Kneier, Cosima Günther, Lea Hengst

    Topics: D-Juniorinnen | Kein Kommentar »

    Kommentare