1.FC Neubrandenburg 04
  • Aktion

  • FCN-Frauen schlagen den HSV und ziehen in 2.DFB-Pokalrunde ein

    Von admin | 31.August 2017

    hsvDie Frauen bezwangen in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals den Hamburger Pokalsieger in der Verlängerung mit 2:1. Rabea Weglowski per Foulelfmeter (100.) und Lea Krüger im Nachsetzen (102.) drehten die Partie, nachdem die Gäste durch Selina Lenhard (96.) in Führung gegangen waren. Hitze und hoher Rasen verlangten den Spielerinnen alles ab. Beide Teams hatten in der regulären Spielzeit gute Chancen vorzulegen, scheiterten aber an aufmerksamen Torhüterinnen auf beiden Seiten. „Ich bin natürlich überglücklich, dass wir die zweite Runde erreicht haben. Ein Riesenkompliment an meine Mannschaft. Die Hamburgerinnen waren der erwartet schwere Gegner“, so 1. FCN 04-Coach Marcus Henning.


    Die zweite Hauptrunde wurde am Montag im Rahmen der Saisonauftaktveranstaltung im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund ausgelost. Die Paarungen zog Welt- und Europameisterin Annike Krahn. 32 Teams befanden sich in den beiden Lostöpfen, die nach regionalen Gesichtspunkten eingeteilt wurden. Ins Geschehen greifen nun auch die besten elf Teams der vergangenen Saison der Allianz Frauen-Bundesliga ein, die in der ersten Hauptrunde noch ein Freilos hatten. Und die Auslosung ergab ein Heimspiel gegen Bundesligist SGS Essen. Gespiel wird wohl am 8.10. um 11 Uhr.

     

    alle Bilder zum Spiel gibt es hier...

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Verena Fricke neue Co-Trainerin im Bundesligateam

    Von admin | 20.August 2017

    verena frickeNeben den vielen neuen Spielerinnen im Team, gibt es auch im Trainerstab ein neues Gesicht. Verena Fricke wird ab sofort an der Seite von Trainerin Katharina Berner die Bundesligamädels coachen. Heute wollen wir die B-Lizenz Inhaberin kurz vorstellen.

    Schön das du da bist. Kannst du dich kurz vorstellen und berichten, welche Berührungspunkte du bisher mit dem Fussball hattest?

    Ich bin 41 Jahre alt und letztes Jahr im November her gezogen. Seit meinem 6. Lebensjahr spiele ich Fussball und habe bis zur Regionalliga gekickt. Nach meiner aktiven Zeit habe ich dann meinen Trainerschein gemacht und B- Juniorinnen und Frauen trainiert.

    Ganz unbekannt bist du ja nicht mehr. Du hast ja bereits in der Rückrunde die Mannschaft bei einigen Spielen und Trainingseinheiten unterstützt.
    Wie kam der Kontakt zu Stande?

    Ich habe im Internet recherchiert und dann Katharina, per E-Mail, angeschrieben. Sie hat prompt geantwortet und wir waren uns schnell einig.

    Was hast du bisher von der B-Juniorinnen Bundesliga für einen Eindruck? 

    Einen sehr guten. Das ist schon ein attraktiver und auch taktisch toller Fussball.

    Wie schätzt die die Chancen der Mädels ein und was ist dein Ziel?

    Ich glaube das es schwer wird diese Saison, denn viele Leistungsträgerinnen sind in die Frauen „hoch“ gegangen. Nun muss sich ein neues Gerüst bilden, dass sich dann findet und einspielt. Ich bin davon überzeugt, dass es dann für die Punkte reicht um weiterhin Bundesliga zu spielen. Mein Ziel ist es meinen Teil zum Erfolg beizutragen und die Mädels, sowie die Trainerin bestmöglich zu unterstützen.

    Worauf freust du dich besonders?

    Auf die ganzen neuen Eindrücke und Erfahrungen.

    Was findest du am Fussball eigentlich so faszinierend?

    Das jedes Spiel anders ist und es deshalb auch so spannend ist.

    Was war bisher dein größtes fussballerisches Erlebnis?

    U16 Länderspiel gegen Dänemark in Barsinghausen.
    Na dann, auf in die Saison!
    fricke

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Frauen ohne Niederlage beim Polytan-Cup in Berlin

    Von Katharina Berner | 20.August 2017

    Zum Polytan-Cup der Landespokalsieger aus dem NOFV-Bereich, reisten die Schützlinge von FCN-Coach Marcus Henning  gestern nach Berlin. Im Modus Jeder-gegen Jeden mit Hin-und Rückrunde wurde gespielt. Gegen Stern 1900 Berlin gab es zwei torlose Unentschieden, auch gegen Babelsberg und Dresden gab es in der „Hinrunde“ das 0:0. Es folgte ein 2:0 gegen Babelsberg durch Tore von Lea Krüger und Rabea Weglowski. Da Dresden aus Verletzungsgründen im Rückspiel nicht mehr antrat, wurde das Spiel mit 2:0 für den FCN gewertet. Stern gewann das letzte Spiel mit 5:0 und sicherte sich so punktgleich, aber mit besserem Torverhältnis den Turniersieg.

     

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Lina Jubel mit der U17 Nationalmannschaft unterwegs

    Von Katharina Berner | 19.August 2017

    Lina reist akutell mit der U17-Nationalmannschaft nach Litauen.
    Am 22. August (16 Uhr) trifft sie dann in Alytus auf Gastgeber Litauen, zwei Tage später geht es am 24. August (12 Uhr) in Marijampole gegen die Schweiz. Das letzte Spiel findet dann am 27. August (11 Uhr) gegen Österreich statt.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Bundesligarückblick: Noch nie so erfolgreich wie in dieser Saison.

    Von admin | 14.Juli 2017

    teamjubelEs war eine Saison der Rekorde für die B-Juniorinnen des 1.FC Neubrandenburg 04. Noch nie konnten in der Vereinsgeschichte in einer Saison so viele Punkte geholt werden und noch nie die Spielzeit auf dem 6.Tabellenplatz.

    Insgesamt wurden 22 Spielerinnen eingesetzt. Erfolgreichste Torschützin war Lina Jubel mit 8 Treffern, damit belegte sie auch einen Platz unter den Top 10 der Liga. Die weiteren Treffer für den FCN erzielten:

    1. Lina Jubel 8 Tore
    2. Rita Schumacher 5 Tore
    3. Maleen Luise Jankowski 4 Tore
    4. Viviane Schönherr 3 Tore
    5. Lisa Dworatzek 2 Tore
    6. Lea Krüger 2 Tore
    7. Luci Schröder 2 Tore
    8. Jule Schulz 1 Tor
    9. Nikola Stutzky 1 Tor
    10. Rieke Tietz 1 Tor

    Insgesamt legten die Bundesligamädels und das Funktionsteam 5068 km in dieser Saison zurück. Mit 966 km war die Fahrt zum SV Meppen dabei die längte Tour und die Reise zum Spiel gegen Hertha 03 Zehlendorf mit 282 km die kürzeste Auswärtsfahrt.

    Kurios das erste Saisontor erzielte Rita Schumacher am ersten Spieltag gegen den Hamburger SV und auch das letzte Saisontor der FCN-Mädels ging auf Schumachers Konto beim Heimspiel am letzten Spieltag gegen den VfL Wolfsburg.

    Das schnellste Saisontor gelang Lisa Dworatzek in der 3.Minute gegen den VfL Wolfsburg.

    Der höchste Saisonsieg war das 5:0 bei Hertha 03 Zehlendorf und die höchste Niederlage das 1:12 in Magdeburg.

    Am 3.9. starten dann die FCN-Mädels in die vierte Bundesligasaison und die dritte in Folge. Der Jahrgang 2001 wird also der erste Jahrgang sein, der alle drei möglichen Bundesligaspielzeiten dabei ist.

    Als Ausblick hier mal die  Staffel Nord/Nordost: VfL Wolfsburg, SV Werder Bremen, 1. FC Neubrandenburg, SV Meppen, Hamburger SV, FF USV Jena, 1. FFC Turbine Potsdam, Magdeburger FFC, Osnabrücker SC (Aufsteiger Nord), SV Blau Weiß Hohen Neuendorf (Aufsteiger Nordost)

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    DFB-Pokal Auslosung: FCN-Frauen treffen zu Hause auf dem Hamburger SV

    Von admin | 14.Juli 2017

    ddMit einem  interessanten Los starten die Regionalligafrauen des 1.FC Neubrandenburg 04 in die neue Saison. Die Auslosung des DFB-Pokals bescherte den Neubrandenburgerinnen zum ersten Mal wieder ein Heimspiel. Gegner am 24.8. wird der Hamburger SV sein. Die Hansestädterinnen spielen in der höchsten Spielklasse Hamburgs und haben sich über den Landespokal für den DFB-Pokal qualifiziert. Obwohl die Vier-Tore-Städterinnen in einer höheren Spielklasse spielen, haben sie Heimrecht, da ab der 2.Nundesliga alle Liegen gleichbehandelt werden und so das Los entscheidet.

    „Ich bin zufrieden mit dem Los. Wir werden alles daran setzen endlich einmal wieder eine Runde weiter zu kommen. In den letzten beiden Jahren sind wir jeweils nur knapp gescheitert,“so FCN-Trainer Marcus Henning.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    D-Juniorinnen holen sich Landesmeistetitel

    Von admin | 1.Juli 2017

    IMG-20170701-WA0013Die dritte und damit letzte D-Juniorinnen Turnierrunde hatte es in sich. Schon vor dem letzten Spieltag war klar, dass sich der Landesmeistertitel zwischen SFV Nossenthiner Hütte und unseren D-Juniorinnen entscheidet. Beide Teams punktgleich, die FCN-Mädels gar mit dem besseren Torverhältnis. Doch da bei Punktgleicheit der direkt Vergleich zählt, hatte Hütte dank des 2:0 Sieges in der ersten Spielrunde gegenüber dem 1:0 Sieg des FCN aus der zweiten Turnierrunde knapp die Nase vorn.

    In das verregnete 3.Turnier in Rostock startete Hütte mit einem 0:0 gegen den Gastgeber Hafen Rostock, im Anschluss kamen aber auch unsere Mädels nicht über ein 0:0 gegen den FSV 02 Schwerin hinaus. Da beide Teams im Anschluss jeweils ihre drei folgenden Spiele  gewannen (FCN:5:0 gegen den Rostocker FC, 2:0 gegen die Kreiswauswahl NWM/SN, 2:0 gegen Hafen/ Hütte 5:0 Rostocker FC, 1:0 gegen Schwerin, 1:0 gegen die KAW). Somit waren beide Teams vor dem letzten Spiel immernoch punktgleich, doch die FCN-Mädels nur mit einem Sieg Landesmeister.

    Gleich zu Beginn Hütte nach einem Abspielfehler des FCN mit einer Großchance, doch Merle Hellwig konnte den Ball zur Ecke klären. Hütte war druckvoll, ohne aber Torgefahr zu entwickeln. Erst allmählich konnten die Nachwuchskickerinnen um Elly Böttcher sich in Szene setzen. Eine Ecke nutzten die FCN-Mädels. Erst knallte Celine Arndt den Ball an die Querlatte, den Abpraller versenkte sie dann aber eiskalt zur 1:0 Führung. Die restlichen vier Minuten versuchte Hütte nun alles nach vorn zu werfen, kam aber nicht mehr zum Torabschluss.

    „Die Mädels haben bei diesem Dauerregen toll gekämpft und haben sich dafür belohnt. Es war bis zum letzten Spiel spannend.“freute sich FCN-Trainerin Katharina Berner nach dem Spiel.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Lina Jubel mit der U16-Nationalmannschaft beim Nordic – Cup in Finnland

    Von Katharina Berner | 29.Juni 2017

    linaNicht viel Zeit zum Ausspannen hatte Lina Jubel nach dem Pokalwochenende. Bereits am Dienstag ging es für die Sportgymnasiastin zum Treff der U-16-Juniorinnen nach Frankfurt/Main. Von dort ging es dann weiter nach Finnland zum Nordic Cup. Am Freitag steht dann schon das erste Spiel an Um 13 Uhr trifft Lina dann mit ihrem Teamin Kempele auf die Niederlande. Am 2.7. 13 Uhr (Sonntag) geht es an gleicher Stelle gegen Norwegen und zum Abschluss der Gruppenpahse dann am 4.7 13 Uhr in Kemi gegen Dänemark.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    DFB-Pokal wir kommen – FCN-Frauen schlagen Hafen Rostock mit 9:1

    Von admin | 26.Juni 2017

    frauenpokalWas war das für ein Pokalfinale. Am Ende entpuppte sich das Spiel um die Landeskrone vor 325 Zuschauern zwischen dem Regionalligisten 1.FC Neubrandenburg 04 und dem Verbandsligazweiten SV Hafen Rostock als echtes Torefestival. Schon früh gingen die Schützlinge von Coach Marcus Henning durch Cosima Günther in Führung, versäumten es aber weiter nachzulegen. So gelang Hafen durch eine Konter von Greetje Scheller in der 21. Minute der 1:1 Ausgleichtreffer, es sollte aber der einzige Treffer der Rostockerinnen bleiben . Kurz nach dem Ausgleich brachte Cosima Günter die Neubrandenburgerinnen wieder in Front und Lisa Wolkner schaffte kurz vor der Pause noch den 3:1-Treffer. Nach der Pause war bei den Hansestädterinnen die Luft raus, einzig allein Torhüterin Lisa Dräger verhinderte mit tollen Paraden schlimmeres. Am Ende stand ein 9:1 Finalerfolg für die junge Regionalligatruppe.

    „Ich bin mit dem Spiel meiner Mannschaft mehr als zufrieden. Es war ein tolles Finale auch vor der Kulisse. „war Henning nach dem Spiel mehr als zufrieden.

    Auf wen die Neubrandenburgerinnen in der ersten Runde des DFB-Pokal treffen bleibt abzuwarten. Die Auslosung erfolgt Mitte Juli.

    Tore: 1:0 Cosima Günther (8.), 1:1 Greetje Scheller(21.) 2:1 Cosima Günther (28.), 3:1, 4:1 Lisa Wolkner (41., 47.,) 5:1 Cosima Günther (51.), 6:1 Lisa Wolkner (59.), 7:1 Anja Wagner (70.), 8:1 Lea Krüger (81.), 9:1 Vivien Knappe (84.)

     

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    C-Juniorinnen holen Landespokal nach 10:3 über dn FSV 02 Schwerin

    Von admin | 26.Juni 2017

    teamcNur einen Tag nach den B-Juniorinnen, konnten sich auch die C-Juniorinnen den Landespokal sichern. Mit einem nie gefährdeten 10:3 über den FSV 02 Schwerin gelang den Mädels aus der Vier-Tore-Stadt ein deutlichs Ergebnis. Lediglich in Hälfte eins taten sich die Berner-Mädels etwas schwer mit dem Toreschießen, scheiterten an der Schweriner Torhüterin oder waren einfach zu unpräzise im Abschluss. In Halbzeit zwei ging es dafür umso besser. „Am Ende wollte irgendwie jeder noch ein Tor machen und da haben wir die Defensive etwas vernachlässigt“, konnte Berner die Gegentreffer am Spielende verschmerzen.

    Die Tore für den FCN erzielten: Rieke Tietz (2), Lilian Friday (2), Luci Schröder(2), Smilla Schadewald, Alia Baltzer, Neele Kaatz, ein Eigentor

    Einen tollen Job machte die erste 12 jährige Hannah Etzold im Tor des FCN, sie war die jüngste Akteurin des Finales.

    Eine tolle Geste zeigte die Truppe von Kapitän Luci Schröder nach dem Spiel. „Come back stronger Metti“war da auf selbstgebastelten Buchstaben zu lesen. Dieser Gruß ging an FCN-Spielerin Mette Bönsch, die sich ein Wochenende zuvor bei der NOFV-Meisterschaft am Knie verletzte. Wie schwer die Verletzung ist, wird diese Woche das MRT ergeben.

    alle Bilder zum Spiel gibt es hier

    c c1

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    « Vorangehende Artikel Nachfolgende Artikel »